Wärmendes für kalte Tage

Würzige Blumenkohlsuppe mit Curry und Kokosmilch

Blumenkohl curry suppe
  • ideal für kalte Tage
  • würzig, indisch Style
  • leicht als Vorspeise oder Abendessen

Am Wochenende gab es in Wiesbaden die ersten Schneeflocken und das Thermometer zeigte morgens nicht gerade “kuschelige” Temperaturen. Ich musste also nicht lange überlegen, was ich kochen wollte. Wenn es draußen ungemütlich wird, sehne ich mich immer nach einer warmen Suppe.

Suppen sind wahre Seelentröster im Winter. Sie lassen sich auch schnell zubereiten und als Vorspeise oder bekömmliches Mittag- oder Abendessen genießen. Ich habe mich dann für eine Variante mit Blumenkohl entschieden, eines der Saisongemüse.

Blumenkohl gehört nicht zu den aufregendsten Gemüsesorten und sein farbloses Äußeres macht nicht gerade Appetit. Aber mit einem Hauch Fantasie zeigt er sich von seiner besten Seite. Er wird zwar oft mit Bechamel oder als Gratin zubereitet, aber aus meiner Sicht schmeckt er am besten in orientalischen oder asiatischen Gerichten, weil ihm die Gewürze geschmacklich und farblich den nötigen Pepp geben und den intensiven schwefelhaltigen Geruch ausgleichen.

Für diese Suppe habe ich mich von der indischen Küche inspirieren lassen und habe den Blumenkohl mit Curry und Kokosmilch zubereitet und es hat der ganzen Familie geschmeckt. Das Besondere daran: Durch die Kokosmilch erhält die Suppe eine angenehm sämige Konsistenz und im ganzen Haus duftet es wunderbar nach Gewürzen.

Rezeptquelle: eigene Kreation
Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

Zutaten

für 6 Personen (als Vorspeise oder leichtes vegetarisches Gericht)
  • 1 kleiner Blumenkohl ( ca. 500-600 g)
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 1, 2 Liter Gemüsebrühe ( das Gemüse sollte mit der Brühe bedeckt sein)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 4 Schalotten
  • 3 Knoblauch Zehen
  • 2 EL Ghee ( indische geklärte Butter) oder Butterschmalz
  • 1 gehäufter Esslöffel indisches Currypulver
  • 1 Stück Ingwer (ca. 5 cm)
  • 1 EL Limettensaft
  • 5 Stängel frischer Koriander
  • 2 EL Mandelblättchen
  • Salz, Pfeffer

 Zubereitung

  1. Blumenkohl gründlich waschen. In kleine Röschen teilen. Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Koriander abbrausen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und beiseite legen. Schalotten schälen, grob schneiden; Knoblauch schälen, grob schneiden; Ingwer schälen, fein hacken.
  2. In einem Topf, Ghee bzw. Butterschmalz erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch kurz anbraten, Currypulver hinzufügen und bei mittlerer Hitze kurz anrösten, bis sich das Aroma entfaltet. Blumenkohl, Kartoffeln und Ingwer dazugeben und unter Rühren kurz mitbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und alles bei mittlerer Hitze ca. 15-20 Min gar werden lassen.
  3. Währenddessen Mandelblättchen in einer Pfanne anrösten – sie sollen nur ein bisschen Farbe annehmen. Achtung, immer dabei bleiben, da sie schnell verbrennen können.
  4. Wenn das Gemüse gar ist, die Suppe vom Herd nehmen. Kokosmilch hinzufügen und alles mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, ggf. noch ein bißchen Currypulver unterrühren, wenn Sie es schärfer mögen. Mit dem Limettensaft abschmecken.
  5. Auf die Teller verteilen und auf jedem Teller ein Paar Koriandergrünblätter und Mandelblättchen streuen. Sofort servieren. Dazu passen am besten Pitta Brot oder Naan Brot.

Bon appétit!

 

Genusstipp

Anstatt Kokosmilch, können Sie auch Naturjoghurt verwenden. Es schmeckt dann frischer. Für diejenigen, die es schärfer mögen, können Sie zusätzlich mit Chilipulver abschmecken.

2 Gedanken zu “Wärmendes für kalte Tage

    • Liebe Nina,

      es freut mich sehr, wenn ich Dir ein bißchen Inspiration liefern konnte. Und hoffe, dass Du durch diese Suppe diesen heutigen trüben Tag doch genießen kannst….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>