Von der Hand in den Mund: Mini-Bresaola Muffins

Ein Rezept aus unserem letzten Kochabend am 14.11.2013

14112013969
  • Zum Apéritif oder für die Cocktail-Party
  • Amuse-Bouches-Kleine Köstlichkeiten
  • Würzig lecker

Fröhliche Stimmung gab es letzte Woche bei unserem Kochabend im Geist- und Gastraum. Unter dem Motto “Apéritif Dinatoire” bereiteten meine Gäste lauter leckere kleine Köstlichkeiten. “La cuisinière” Eugénie Bause, meine Co-Gastgeberin für den Abend, hatte die Rezepte mitgebracht und stand den Teams bei den verschiedenen Mini-Gängen mit ihrem Know-how beiseite.

Ein “Dinner” mit Häppchen ist eine schöne ungezwungene Alternative zu einem klassischen Abendessen. So können Sie es sich mit Freunden und Familie gemütlich auf dem Sofa einrichten. Vieles lässt sich einfach direkt aus der Hand essen, oder in hübschen Gläschen, auf Tellerchen und in Kaffeetassen etc. servieren.  Ihre Fantasie können Sie frei laufen lassen.

Bresaola-Muffins BlechDiese Bresaola-Muffins waren unser dritter Gang. Sie schmecken köstlich buttrig. Die kleinen würzigen Körbchen sind aus Bresaola – der luftgetrocknete Rinderschinken aus Italien, ähnlich wie Bündnerfleisch aber ein bisschen milder und zarter – , das durch das Backen richtig knusprig wird. Die Füllung mit Brot, Petersilie, Zwiebeln und Parmesan erinnert ein bisschen an einen Knödelteig.

Sie können diese pur aus der Hand essen, oder wie wir es serviert haben, auf einem kleinen Teller mit Salat. Als Getränk für diesen Apéritif der besonderen Art passen ein kühler Weißwein, Crémant oder sogar Cidre.

Rezeptquelle: mitgebracht von Eugénie Bause “la Cuisinière” inspiriert von www.lecker.de
Zubereitungszeit: ca. 40 Min.

Zutaten

für 24 Mini-Muffins
  • 24 kleine Scheiben Bresaola, oder 12 große
  • 100 g Butter
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 25 g Pinienkerne
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 175g Baguette oder Kastenweißbrot
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 40 g geriebenen Parmesan
  • 1 Ei größe M
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

 Zubereitung

  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett langsam rösten und danach kalt werden lassen.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden bzw. den Knoblauch pressen. Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Brot in 0,5 cm große Würfel schneiden.
  4. Butter zerlassen und die Mulden eines Mini-Muffin-Bleches mit einem Pinsel leicht fetten ( mit ganz wenig Butter ), und mit Bresaola auslegen ( große Scheiben halbieren )
  5. In der bereits geschmolzene Butter Zwiebel, Knoblauch und Pinienkerne langsam 5 bis 7 Min. andünsten und kalt werden lassen.
  6. Das Ei verquirlen. Mit dem Parmesan, dem Brot und der Petersilie mischen und mit dem Buttermix verkneten. Die Masse ca. 15 min. ruhen lassen.
  7. Die Masse in den Bresaola Mulden gleichmäßig verteilen. In dem Backofen für ca. 15-17 min. backen.
  8. Muffinblech aus dem Ofen herausnehmen, leicht abkühlen lassen und die “Körbchen” aus den Mulden rausnehmen. Aus der Hand essen oder auf einem Teller anrichten und zum Beispiel mit Feldsalat servieren.

Bon appétit!

Genusstipps

Anstatt Bresaola können Sie auch Parmaschinken oder Serrano-Schinken verwenden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>