Petersiliensuppe und Petersilienpesto

Ein Hauch Frühlingsgrün mitten im Winter

Petersiliensuppe
  • leicht und lecker
  • Für Familie und Gäste
  • wohltuend

Knackig kalt war es die ganze Woche, mit eisigem Wind. Aber heute habe ich das Gefühl, das der Frühling sich bald zeigen wird…und als Vorbote für diese besondere Zwischenstimmung passt diese wärmende Suppe, die allerdings mit einem frischen Pesto serviert wird.

PetersilienpestoIch hatte sie bei der letzten Table d’hôtes serviert. Sie hat anscheinend meinen Gästen geschmeckt, denn sie standen Schlange in meiner Küche für einen kleinen Nachschlag :)

Diese Suppe erhält durch die Kartoffeln eine wunderbare Sämigkeit. Das selbtgemachte Pesto sorgt nicht nur für eine frische Farbe, sondern auch für den gewissen geschmacklichen Kick.

Viel Spaß beim Nachkochen.

Rezeptquelle: eigenes Rezept
Zubereitungszeit: ca. 30-40 Min.

Zutaten

Für 4 Personen
  • 600 g mehlig-kochende Kartoffeln
  • 1 großer Bund glatter Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 200 ml Weißwein
  • Gemüsebrühe
  • Sahne ca. 200ml
  • Olivenöl ca. 60ml
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 EL Parmesan gerieben
  • 1 Bio Zitrone
  • Salz und Pfeffer

 

 Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und in 3 cm Würfel schneiden. Knoblauch und Schalotten schälen und grob hacken.
  2. Petersilie waschen, trockenschütteln und Blätter abzupfen.
  3. In einem Topf Olivenöl erhitzen. Knoblauch, Schalotten und Kartoffelwürfel 1-2 Min. anschwitzen lassen. Mit Wein ablöschen und Brühe ganz abdecken und ca. 20 min kochen.
  4. 1/3 der Petersilie hinzufügen und noch ca. 10 Min. mitkochen.
  5. Währenddessen Pesto zubereiten. Restliche Petersilie mit dem Saft einer halben Zitrone, Olivenöl, Parmesan und Pinienkernen im Mixer bis zur gewünschten Konsistenz zu einer Paste verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Topf vom Herd nehmen. Suppe mit dem Pürierstab mixen oder im Blender, für eine feinere Konsistenz. Sahne hinzufügen und nochmals pürieren. Und mit einem Schuss Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. In Teller anrichten und mit einem Löffel Pesto in der Mitte dekorieren. Oder als Alternative Pesto auf geröstetem Baguette streichen und dazu reichen.

Bon appétit!

Genusstipp

Wer mag, kann in dem Pesto eine Knoblauchzehe rein tun. Dieses Pesto schmeckt auch zu Nudeln, gegrilltem Gemüse oder Fleisch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>