Köstliches Fitness-Essen mit Granatapfel

Feldsalat mit Hähnchenbrust, Clementinen und Granatapfel

Salat mit Hähnchen-Clementinen-Granatapfel
  • Winter-Salat
  • einfach
  • sehr aromatisch
  • orientalisch-mediterran

Letzten Montag hatte ich Ihnen bereits ein vitaminreiches Rezept vorgestellt. Heute habe ich für Sie eine weitere leckere und gesunde Alternative kreiert. Keine Angst, ich werde nicht zum Gesundheitsapostel, Genuss steht auch bei diesem Rezept weiterhin an erster Stelle.

Ich möchte mit Ihnen wieder einen kleinen Ausflug in die mediterran-orientalische Küche unternehmen. Diese Küche beflügelt die Fantasie und den Gaumen und ist perfekt für die eher eintönigen Wintertage.  Diesmal habe ich auf dem Markt Clementinen, Granatapfel, Feldsalat und Hähnchenbrust gekauft.

Der Granatapfel wird auch als Paradiesapfel bezeichnet. Zu Recht. Der Name passt wunderbar zu seiner roten verführerischen Farbe und seinem unwiderstehlichen süß-säuerlichen Aroma. Ich bin ganz verrückt nach dieser Frucht. Er wird im Mittelmeerraum und im Nahen Osten sehr häufig in der Küche verwendet, sowohl in süßen als auch in salzigen Gerichten.

Der Granatapfel wird nicht nur für seinen Geschmack hoch gelobt sondern auch, weil er als gesunde Wunderwaffe gilt. Er soll unter anderem Vitamin C, Betakarotin sowie Eisen enthalten. Aber vor allem seine antioxidative Wirkung, die dem Alterungsprozess entgegenwirkt,  hat den Granatapfel die letzten Jahre zur Trend-Frucht gemacht … wollen wir nicht alle jung bleiben?

In diesem Rezept wird das Hähnchenfleisch mit Zhug gewürzt, einer traditionellen Mischung aus dem Jemen, mit  pikant-würzigem Aroma. Es enthält unter anderem Paprika, Koriander, Kardamom und Chili. Es wird häufig zu einer Paste verarbeitet, ich habe sie als trockene Gewürzmischung verwendet. Aber machen Sie sich bitte keinen Stress. Wenn Sie es nicht finden, können sie es mit Ras el-Hanout, der marokkanischen Gewürzmischung ersetzen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und ein schönes Wochenende!

 

Rezeptquelle: eigenes Rezept
Zubereitungszeit: ca. 25-30 Min.

Zutaten

für 2 Personen
  • ca. 100g Feldsalat
  • 2 Bio Clementinen ( saftig und süß, meine sind aus Sizilien )
  • 1/2 Granatapfel
  • ca. 250-300 g Bio-Hähnchenbrustfilets ( je nach Appetit )
  • 2 EL Pinienkerne
  • Olivenöl
  • Fleur de Sel
  • 1 TL Honig oder Agavendicksaft
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin / orientalisches Gewürz)
  • 1 TL Zhug ( in gut sortierten Gewürzläden ), Ersatzweise Ras el- Hanout
  • Cayenne Pfeffer
  • Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Hähnchenbrustfilets in Würfel schneiden. Würfel mit Honig, Salz, Pfeffer, Cayenne Pfeffer, Zhug und Kreuzkümmel (Cumin) in einer Schüssel miteinander gut vermischen. Kurz marinieren lassen.
  2. Währenddessen den Feldsalat gründlich reinigen, um den Sand ganz zu entfernen. Granatapfelkerne herauspulen, dabei die weißen Fruchthäute entfernen, und beiseite stellen. Damit sich die Kerne nach dem Öffnen leichter herauslösen, können Sie vor dem Öffnen die Schale mit den Fingern rundum kräftig drücken. Die eine Clementine schälen, die Haut abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Die andere halbieren und den Saft in einer Schüssel auspressen und beiseite stellen.
  3. Pinienkerne in einer Pfanne leicht anrösten. Achtung, unbedingt dabei bleiben, denn sie brennen sehr schnell an.
  4. Auf  zwei Tellern je die Hälfte des Feldsalats, der Clementinen-Scheiben, der Granatapfelkerne und der Pinienkerne anrichten.
  5. Hähnchenbrust-Würfel in einer Pfanne  2 Min. heiß anbraten, die Hitze leicht reduzieren und immer wieder wenden, bis sie gar und schön gleichmäßig karamelisiert sind. Je die Hälfte der Würfel auf den Tellern verteilen.
  6. Olivenöl, den Saft der Clementine darüber verteilen, kurz vermischen und sofort servieren. Ggf. mit Cayenne Pfeffer nachwürzen. Mit Fladenbrot , Ciabatta oder Baguette servieren.

Bon Appétit!

Genusstipp

Anstatt Pinienkerne passen zu diesem Salat auch geschälte Pistazien oder gehackte Walnüsse, in dem Fall allerdings nicht geröstet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>