Kalte Melonensuppe mit Pastis

Sommerliche provenzalische Vorspeise

Kalte Meloensuppe mit Pastis
  • leicht und erfrischend
  • Für Gäste
  • schnell und im Voraus zuzubereiten

Im Sommer denken Sie sicherlich nicht automatisch an Suppen, wenn es um das Thema Vorspeisen geht. Aber es gibt auch kalte Varianten, die für mich eine schöne Alternative zu Salaten oder sonstigen Startern bieten. Denn sie sind wunderbar erfrischend und leicht, und lassen somit noch viel Platz, für das, was noch auf dem Menü kommt.

Mein Favorit ist definitiv diese provenzalische Melonensuppe. Sie stammt aus dem Buch Meine Sonnenküche” von Virginie Besançon. Melone ist eine beliebte Vorspeise in Frankreich. Klassisch wird sie bei uns mit Portwein serviert. Dafür halbiert man eine kleinere Melone – Melons de Cavaillon oder Melon des Charentes – , höhlt sie in der Mitte aus und befüllt sie mit einem bisschen Portwein.

Dieses Rezept mit Pastis finde ich persönlich raffinierter und pfiffiger.  Die Süße und der Honiggeschmack der Melone harmonieren perfekt mit der Anisnote des Kultgetränkes aus der Provence.  Darüber hatte ich schon in dem Rezept “Hähnchen mit Pastis-Safran-Sauce” berichtet. Die Suppe schmeckt am besten eiskalt.

Und wenn Sie diese Suppe auf Ihrer Terrasse oder in Ihrem Garten genießen, stellen Sie sich einfach vor, Sie würden unter den schattigen Platanen auf einem Dorfplatz in der Provence sitzen und beim Boulespiel zuschauen….dann schmeckt diese Suppe noch besser.

Mit Fantasie ist einfach alles möglich!

PS: Übrigens diese Suppe ist eine tolle Vorspeise für einen Grillabend.

Rezeptquelle: inspiriert aus dem Buch “Meine Sonnenküche” von Virginie Besançon

Zubereitungszeit: ca. 10 Min.+ min. 6 Stunden Kühlzeit

Zutaten

für 4 Personen
  • 2 mittelgroße Melonen (schön reif und süß)
  • 1 Schalotte
  • 1-3 EL Pastis, je nach Gusto
  • 2 Stängel Fenchelgrün oder Anisgrün zum Garnieren
  • Salz und Pfeffer, ggf. Piment d’Espelette

 Zubereitung

  1. Melonen schälen, Kerne entfernen. In Stücke schneiden. Schalotte schälen, grob schneiden.
  2. Melonenstücke, Schalotte und Pastis mit dem Mixstab oder in der Küchenmaschine fein pürieren. Mit Pfeffer und Salz, ggf. anstatt Salz mit Piment d’Espelette abschmecken.
  3. Die Suppe für mind. 6 Stunden zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
  4. Vor dem Servieren herausnehmen und in Schälchen oder Gläsern mit etwas Fenchelgrün garniert servieren.

Bon appétit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>