Cake Savoyard-Kuchen einmal würzig

Cake mit Reblochon-Käse

Cake au reblochon
  • sehr einfach und schnell zuzubereiten
  • lässt sich im voraus backen
  • würzig-rustikal

Die „Woche der Kommunikation“, die in Frankfurt am 29.10 startete,  ist gestern zu Ende gegangen.

Meine eigene Veranstaltung am 01.11. stand ganz unter dem Motto „Essen ist Kommunikation: Gemeinsam genießen verbindet“ und so verlief der Abend an der langen Tafel mit inspirierenden Gesprächen bei ausgesprochener guter Stimmung.

Wohlfühl-Menü des Abends waren Spezialitäten aus 3 französischen Regionen. Bei der Vorspeise machten wir einen kleinen Abstecher in die Savoyen, einer kontrastreichen und vielfältigen Region im Osten des Landes.  Die Landschaft ist dort vor allem geprägt durch Berge und Täler – Savoyen ist ein äußerst beliebtes Skigebiet.

reblochon-KäseIn der guten Alpenluft und auf den grünen Hochweiden grasen und  gedeihen die Kühe und geben eine Milch besonderer Qualität. Eine der handwerklichen Spezialitäten, die daraus entsteht, ist der Reblochon, ein rahmiger Käse aus Rohmilch. Reblochon schmeckt mild-würzig und seine besonderen Schmelzeigenschaften eignen sich ideal für Aufläufe und warme Gerichte. Eines der  bekanntesten Rezepte ist “Tartiflette”, ein rustikaler gehaltvoller Kartoffel-Käse-Zwiebel-Auflauf.

Für die Vorspeise der Table d’hôtes habe ich den leckeren Käse aber in einem „Cake“-Teig mit Speck und Zwiebeln verarbeitet.  „Cakes“,  salzige oder süße Kastenkuchen, werden in Frankreich sehr gerne gegessen, zum Apéritif in kleinen Stücken geschnitten aber auch als Vorspeise oder leichtes Gericht mit Salat. Sie schmecken kalt oder warm und können  sehr einfach und  im Voraus zubereitet werden. Ideal also für die unkomplizierte schnelle Küche.

Diese Variante habe ich von Sophie Dudemaine übernommen, Autorin zahlreicher Kochbücher und Fernsehköchin.  Sie ist die „Cakes Königin“ in Frankreich und Ihr erstes Kochbuch ” les cakes de Sophie” und ihre leckeren Kreationen  wurden gleich ein Riesenerfolg.

Rezeptquelle: Rezept von Sophie Dudemaine “Les Cakes de Sophie”
Zubereitungszeit: ca. 60 Min.

Zutaten

für  8 Personen (als Vorspeise oder leichtes Gericht)
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Speck-Würfel
  • 100 g Reblochon ( Rinde teilweise dranlassen)
  • 8 cl Sonnenblumenöl + 1 EL
  • 13 cl halbfette Milch
  • 100 g Emmentaler gerieben
  • Salz, Pfeffer

 Zubereitung

  1. Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Zwiebel schälen und klein schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erwärmen, Speck und Zwiebel bei mittlerer Hitze 5 Min. darin anbraten. Salzen und Pfeffern. Währenddessen Milch in einem Topf oder in der Mikrowelle aufwärmen
  2. In einer Schüssel Eier, Mehl und Backpulver mit dem Schneebesen gut miteinander mischen. Nach und nach das Sonnenblumenöl und die Milch hinzufügen und gut vermischen.
  3. Reibekäse, Reblochon und die Speck-Zwiebel Mischung hinzufügen. Kurz vermischen.
  4. Alles in eine Kastenform hineingießen. Sie brauchen sie nicht einzufetten. Für 45 Min. in dem Backofen backen.
  5. Aus dem Ofen rausnehmen. 5 Min. abkühlen lassen und dann umstürzen.  In Scheiben schneiden, auf Teller mit Salat anrichten. Wenn Sie den Kuchen am Vortag vorbereiten, nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren. Zwei Stunden vor dem Servieren aus dem Kühlschrank herausnehmen. Kurz im Backofen oder in der Mikrowelle aufwärmen, damit der Käse wieder weich wird.

Bon appétit!

Genusstipp

Sie können den Cake auch mit frischem Schnittlauch bestreuen und ihn sogar mit Schnittlauch-Crème fraîche servieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>