Bratäpfel mit Trockenfrüchten und Orange, dazu Zimteis

Wohlfühl-Dessert gegen den Winterblues

Bratäpfel
  • Winterdessert
  • unwiderstehlich lecker
  • Für Familie und Freunde

Schon Februar und ganz lange her, dass ich ein Rezept veröffentlicht habe. Nicht, dass ich nichts mehr seit Weihnachten gekocht hätte. Mir fehlte leider oft die Zeit, die Gerichte aufzuschreiben, da ich mit dem neuen Programm im Geist- und Gastraum ziemlich beschäftigt war.

Um alles wieder gut zum machen :) , möchte ich Euch heute ein Dessert anbieten, das garantiert den Winterblues vertreibt: Bratäpfel mit Trockenfrüchten und Orange.

Dieser herrliche Duft, der sich im ganzen Haus wunderbar verbreitet und in uns Kindheitserinnerungen weckt. Und die warmen Früchte mit der leckeren Füllung, der herrlichen Soße aus Orangensaft und Calvados und dem schmelzenden Zimteis.

Alles in diesem Dessert ruft nach einem gemütlichen Nachmittag auf dem Sofa, mit kuscheliger Decke und einem guten Buch oder einem Abend mit guten Freunden bei Kerzenlicht.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Rezeptquelle: eigenes Rezept, inspiriert von diversen Rezepten
Zubereitungszeit: ca. 30 Min.+ 30-40 Min. Backzeit

Zutaten

Für die Äpfel für  4 Personen
  • Äpfel: ( zum Beispiel Boskop)
  • 60 g Butter
  • 1 Orange, unbehandelt
  • 40 g Rosinen
  • 25 g Walnüsse
  • 25g gemahlene Mandeln
  • 20 g brauner Zucker
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 5 cl Calvados

Für das Eis für 12 Portionen

  • 4 Eier
  • 1/2 L Sahne
  • 80 g Zucker
  • 2 TL gemahlener Zimt

 Zubereitung

  1. Am Tag vorher, das Eis zubereiten. Eigelb und Eiweiß trennen.
  2. Eigelbe mit dem Zucker rühren, bis die Mischung weißer wird.
  3. Sahne steif schlagen. Eiweiß steif schlagen.
  4. Sahne unter der Eigelb-Zucker-Mischung unterheben. Danach die Eiweiße. Und zum Schluß Zimtpulver unter der Masse untermischen.
  5. Eine Kastenform mit Lebensmittelfolie auslegen. Masse hinein füllen. Das Ganze abdecken und über Nacht in den Gefrierfach fest werden lassen.
  6. Am Tag selbst: Rosinen in dem Calvados ca. eine Stunde ziehen lassen.
  7. Äpfel mit einem kleinen spitzen Messer vorsichtig aushöhlen- um Kerne und Kerngehäuse zu entfernen. Dabei darauf achten, dass sie nicht auseinanderbrechen. Äpfel an diversen Stellen  mit der Messerspitze einstechen, damit sie nicht beim Backen platzen. Walnüsse hacken.
  8. Backofen auf 180° C vorheizen. Währenddessen Füllung vorbereiten. In einer Schüssel die abgetropften Rosinen – Calvados beiseite stellen-, gehackte Walnüsse, gemahlene Mandeln, 50 g weiche Butter, Orangenabrieb, Honig und Zucker miteinander vermischen.
  9. Äpfel mit der Mischung füllen. Die Mischung mit Hilfe eines runden Messers ein wenig reindrücken. Äpfel in eine mit Butter gefettete Backofenform aufstellen. Ein kleines Stück Butter auf jedem Apfel tun und alles im Backofen ca. 30-40 Min. backen. Die Äpfel müssen weich werden.
  10. Währenddessen Soße vorbereiten. Die Orange pressen. Orangensaft und Calvados in einem Topf bei starker Hitze leicht einkochen lassen. Abstellen und beiseite stellen.
  11. Äpfel aus dem Backofen herausnehmen. Die Soße der Äpfel mit der Orangen und Calvados Soße mischen.
  12. Zum Anrichten: Eis aus dem Gefrierfach herausnehmen. Leicht antauen lassen. Aus der Kastenform herausnehmen und in Scheiben schneiden. Jeweils ein Apfel pro Teller platzieren, mit Soße übergießen und einer Portion Eis servieren.
  13. Das restliche Eis im Gefrierfach aufbewahren. Und am nächsten Tag essen! Oder doch direkt hinterher…

Bon appétit!

Genusstipp

Für Kinder könnt Ihr, anstatt Calvados, Apfelsaft verwenden. Das Eis schmeckt auch sehr gut mit warmem Pflaumenkompott oder Apfelkompott.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>