Das Wiesbadener Westend Teil 3 Nachtleben

Bars und Clubs - Genießen von Happy Hour bis spät in die Nacht

canal du midi

Heute komme ich zu dem letzten Teil meiner kleinen Westend Genuss-Führung und zu der entscheidenden Frage, die sich spätestens nach 22:00 stellt, wenn man aus dem gemütlichen Restaurant rauskommt und noch Lust auf ein Drink hat: ” wo gehen wir jetzt hin? ”

Hier spreche ich also von Bars und Clubs, die in einem lebendigen Kiez nicht fehlen dürfen. Denn Bars sind immer beliebte Treffpunkte, wo man ganz ungezwungen ins Gespräch kommen kann.

Im Westend gibt es glücklicherweise vier Orte, die zu dieser Beschreibung passen und sehr gut innerhalb von 5 Minuten-Gehweg zu erreichen sind. Jeder mit einer anderen Atmosphäre, passend zu der jeweiligen Laune und jeweiligem Durst des Abends.

Anfangen möchte ich mit meiner “Lieblingsbar”, nicht zuletzt weil dort vor allem französische Weine auf der Karte stehen: die Weinbar Canal du Midi. Vor kurzem feierte sie 10 Jahre Jubiläum, was in der Gastronomie-Szene nicht immer einfach zu halten ist und zeigt, wie sich Canal du midi über die Jahre etablieren konnte.

Dort sitzt man gemütlich, ein wenig wie in Frankreich, an liebevoll auf Flohmärkten ausgesuchten Tischen, vor dem Tresen, im Hinterraum neben den Weinregalen oder im Sommer auf der schönen Terrasse zwischen Oleandernbäumen und Lavendelbüschen, mit dem Blick auf die Blücherplatz.

Die Weine kann man übrigens nicht nur dort genießen, sondern auch gleich kaufen und nach Hause mitnehmen. Außerdem gibt es für den kleinen Hunger eine kleine Auswahl an Käse und Wurstspezialitäten, sowie an leckeren Flammkuchen- der mit Steinpilzen oder Ziegenkäse gehören zu meinen Favoriten.

Tane SimoneAuch ein wenig französisch- wenn auch hauptsächlich vom Namen her und weil die Besitzerinnen Französin sind: die Bar “Tante Simone”. Die beiden “Dienstbach” Schwester kannte man bereits von der netten Brasserie “Les deux Dienstbach”. August 2014 eröffneten sie dann diese Bar-”Dépendance” am Sedanplatz

Für mich ist Tante Simone zwar weder eine richtige Weinbar- dafür ist die Weinkarte leider zu klein und die Weine nicht besonders- noch eine Cocktailbar, obwohl sehr leckere außergewöhnliche Cocktails- teils mit Lavendelsirup- in hübschen Gläsern angeboten werden.

Dennoch ist die Atmosphäre ganz unkompliziert. Also eher für einen sehr langen Apéro. Im Sommer sitzt man entspannt draußen auf der Terrasse und genießt ein wenig Urlaubsgefühl. Zeit und nicht all zu großen Durst muss man mitbringen, denn der Service ist zeitweise ein wenig überfordert. Dafür aber sehr freundlich.

HeavenSchräg gegenüber am Sedanplatz hat letztes Wochenende eine weitere Bar und Club aufgemacht: Heaven. Ob das Paradies so aussieht? Noch schwer zu beurteilen, dafür war der Andrang zu groß. Aber die neue Location hat Einiges, was eine Szene-Bar ausmacht. Langer Tresen, sehr dunkle Wände, wechselnde Club-Musik, leckere Cocktails, Events. Ich bin also sehr gespannt, wie sich diese Bar entwickelt.

Zuletzt möchte ich kurz eine weiteres Lokal erwähnen, obwohl ich selbst  noch nie dort war. Die Reizbar, eine Trink-und Essbar, wie sie sich selbst bezeichnet. Dort werden also sowohl Speisen als auch Getränke angeboten, darunter einige Biere. Das Ganze wirkt ein wenig wie eine “Studentenkneipe”, irgendwie locker und gemütlich. Sehr hübsch ist die große schattige Terrasse. Diese Bar steht also auf meiner eigenen Probierliste.

Alle Informationen auf einem Blick

Canal du Midi, Blücherstraße 30, 65195 Wiesbaden, geöffnet Montag bis Samstag ab 18:00

Tante Simone, Seerobenstraße 1, 65195 Wiesbaden, geöffnet Dienstag bis Samstag ab 18:00

Heaven, Sedanplatz 5, 65183 Wiesbaden, geöffnet Mittwoch bis Samstag ab 18:00

Reizbar, Goebenstraße 7, 65195 Wiesbaden, Küche bis 23:00 geöffnet

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>