Rückblick auf die Frankfurter Buchmesse- Die Kochbuchtrends 2014

Ein Interview mit Katrin Wetzel, Inhaberin der Wiesbadener Buchhandlung „Buchgenuss“

frankreich_cookbooks

Dieses Jahr hatte ich mir wieder vorgenommen, einen Tag auf der Frankfurter Buchmesse zu verbringen. Mein Terminkalender ließ es diesmal  leider nicht zu. Um Euch dennoch einen Überblick über die neuen Kochbücher zu geben, habe ich Katrin Wetzel, Inhaberin der Wiesbadener Buchhandlung „Buchgenuss“ in der Wörthstraße besucht und zu dem Thema interviewt.

Wie der Name verrät, hat sich der Buchladen auf das Thema Genuss und insbesondere Kulinarik spezialisiert und ist ein Paradies für Feinschmecker und Kochinteressierte. Katrin Wetzel, selbst passionierte Genießerin und Köchin, hat sich letztes Jahr im August mit diesem Projekt einen Traum erfüllt. Diese Leidenschaft ist auch deutlich zu spüren, wenn man ihr kleines Genussreich betritt.

buchhandlung BuchgenussNicht nur, weil überall Kochbücher zu sehen sind, die zum Stöbern einladen und wirklich Appetit machen – ob auf dem Präsentationstisch oder in den Regalen. Sondern auch wenn man sich eine persönliche Beratung wünscht. Dann sprüht sie vor Ideen und Empfehlungen, findet für jeden das Passende, ob Anfänger oder schon versierter Koch. Und erzählt zu den von ihr sorgfältig ausgesuchten Büchern lauter kleine Anekdoten.

Was Euch dabei passieren kann? Ihr werdet bei all dem Durchblättern und den Erzählungen großen Hunger bekommen und die Buchhandlung womöglich nicht ohne Buch verlassen. :)

Katrin Wetzel

Katrin Wetzel
Bild-Copyright Sabine Eyert-Kobler

Darüber hinaus organisiert sie Veranstaltungen, ob besondere Lesungen oder Events und verköstigt ihre Gäste dabei mit Kreation aus ihrer eigenen Küche. Wer übrigens keine Zeit hat, um die Buchhandlung zu besuchen, oder zu weit weg wohnt, kann die Bücher auch im Online-Shop bestellen.

Bei so viel Kompetenz und Leidenschaft war ich mir also sicher, dass sie die Richtige für dieses Interview war.

 

Françoise: Liebe Katrin, die letzten Jahre erlebt der Kochbuchmarkt einen regelrechten Boom. Hält sich dieser auch 2014/ 2015? Und worauf ist es aus Deiner Sicht zurückzuführen?

Katrin Wetzel: In den letzten Jahren hat sich die vegetarische und vegane Ernährungsweise in Deutschland sehr stark verbreitet. Davon zeugt auch die große Anzahl und Nachfrage an Neuerscheinungen auf diesem Gebiet.

Viele Menschen leiden an Nahrungsmittelallergien, haben das Vertrauen in die Lebensmittelindustrie verloren und suchen für sich nach neuen Wegen, wie sich die Zubereitung von gesundem und wohlschmeckendem Essen mit ihrem Alltag vereinbaren lässt.

Bücher zu Gesundheitsaspekten wie basische Ernährung, naturbelassene Zutaten,  Superfoods, glutenfreie Kost oder Backen mit Alternativen zu Weißmehl und Weißzucker, sind mittlerweile salonfähig und nicht mehr dem Gesundheitsratgeber-Regal vorbehalten. Das Interesse für gesunde Ernährung, ohne den Beigeschmack von Verzicht, wird auch weiterhin anhalten.

Themenkochbücher, die neue Aromakombinationen und Geschmacksmuster versprechen – basierend auf wissenschaftlichen Geschmacksanalysen – bleiben aktuell. Neu ist, dass diese Entwicklung auch zunehmend für Alltagsküche und Snacks eine Rolle spielen wird.

In früheren Generationen war es eine Notwendigkeit, Vorräte anzulegen. Heute ist das Interesse, traditionelle Verfahren und Zutaten zur Herstellung von Lebensmitteln für sich und die eigene Familie wieder zu entdecken, stark gewachsen.

Dazu kommt die Wertschätzung von Produkten aus der eigenen Manufaktur, die Freude am Kochen sowie die kreative Abgrenzung ggü. der industriellen Produktion. Egal, ob kleine Köstlichkeiten als Geschenk hergestellt oder zeitaufwendigere handwerkliche Verfahren angewendet werden, der DIY-Trend wird bleiben.

Der Kochbuchmarkt erhält weiterhin viele Impulse aus der Foodblogger-Szene, die mittlerweile auch seitens der Verlage starke Beachtung findet.

Françoise:  Du hast es bereits vorher erwähnt. Das Thema „vegetarisch“ kochen und auch vor allem „vegan“ ist zur Zeit sehr stark vertreten. Gab es dieses Jahr interessante Neuerscheinungen hierzu?

Katrin Wetzel: 2014 sind zahlreiche neue Titel zur veganen und vegetarischen Küche erschienen, darunter auch einige interessante vegane Backbücher.

An dieser Stelle möchte ich die Autoren Nicole Just, Brendan Brazier, Surdham Göb, Stina Spiegelberg und Patrick Bolk hervorheben, die mit ihren Büchern die Umstellung auf vegane Kost wunderbar begleiten und auch interessierten Nicht-Veganern Anregungen für gesunde, leckere Mahlzeiten liefern.

Auch bei Leuten, die unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten leiden, sind diese Bücher sehr gefragt. Das Vorurteil, dass vegane Küche gleich Verzicht bedeutet, ist heutzutage nicht mehr haltbar.

Bei den vegetarischen Titeln bin ich von der „Vegetarisch“- Reihe des Brandstätter-Verlages begeistert. Nach den Länderküchen Deutschland und Österreich ist gerade das Buch zur italienischen Küche erschienen. Diese Kochbuch-Reihe transportiert traditionelle Aromen und Gerichte schnörkellos in unsere moderne Zeit.

Und natürlich hatten wir schon sehnsüchtig auf die deutsche Ausgabe des zweiten vegetarischen Kochbuchs von Ottolenghi gewartet, das gerade im Oktober erschienen ist und gleich im Schaufenster seinen Platz gefunden hat– die englische Originalausgabe ist übrigens bei mir zu Hause bereits rege in Gebrauch.

Françoise: 2013 waren auch u.a. Bücher über Backen, orientalische und indische Küche, Grillen, kulinarische Städteführer vertreten. Welche andere Trends waren 2014 zu beobachten? Kam etwas wirklich Neues dazu?

Katrin Wetzel: In diesem Jahr waren als Trends Rohkost, Wildpflanzen, Superfoods, weiterhin die vegane Ernährung sowie die Rückbesinnung auf eine Küche des Wesentlichen zu beobachten.

Dazu zählen Streetfood, die Verwendung regionaler saisonaler Lebensmittel, Selbstversorgung  (auch in der Stadt) und Resteverwertung.

Es wird wieder mehr Wert auf die einfache Alltagsküche mit frischen regionalen Zutaten und den achtsamen nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen gelegt.

Die Bedeutung der Ernährung als essentieller Beitrag für die Erhaltung der Gesundheit und Lebensfreude wird stärker hinterfragt, auch vor dem Hintergrund der steigenden Zahl von Betroffenen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Länderküchen, allen voran die orientalische, indische und die der Mittelmeerländer sind nach wie vor gut bei den Neuerscheinungen vertreten.

Aber auch der kleine Luxus ist gefragt – hiervon zeugen die Backbücher und Titel zur Herstellung kleiner Köstlichkeiten zum Verwöhnen, Verschenken und Selbst-Genießen. Gerade in diesem Segment sind mittlerweile auch viele deutsche und internationale Foodblogger unter den Autoren.

Françoise: Meinen Lesern stelle ich außerdem natürlich auch gerne französische Kochbücher vor. Gab es auch Neues in den Regalen?

Katrin Wetzel: Ja, die gibt es natürlich. An erster Stelle möchte ich „Ducasse Nature. Einfach, gesund, gut“, erschienen im Hädecke Verlag, empfehlen. Der französische Sternekoch Alain Ducasse hat seine Kochphilosophie in einfache, gut umsetzbare Rezepte für den heimischen Herd übersetzt.

Gemäß dem Grundsatz „der wahre Genuss liegt in einfachen, guten und frischen Lebensmitteln“ hat er für dieses Grundlagen-Kochbuch alltagstaugliche Rezepte komponiert, die die ursprünglichen Aromen der Zutaten in den Mittelpunkt stellen. Ein weiteres Kochbuch mit dem gleichen Ansatz zum Thema Desserts wird 2015 folgen.

Nachdem uns die französische Foodbloggerin Aurélie Bastian im letzten Jahr mit „Macarons für Anfänger“ in die Kunst der Zubereitung der kleinen Köstlichkeiten eingeweiht hat, begeistert sie uns 2014 mit „Tartes & Tartelettes“ (Verlag Bassermann Inspiration) für die feinen französischen Kuchen.

Murielle Rousseau legte 2014 ihr viertes Kochbuch vor: „La cuisine verte. Meine schönsten vegetarischen Rezepte aus Frankreich“ (Verlagshaus Jacoby & Stuart). Auch dieses Mal schaut sie mit uns in die Töpfe ihrer wunderbaren Familie und zeigt, dass es sich auch vegetarisch „wie Gott in Frankreich“ wunderbar leben und genießen lässt.

Françoise: Zum Schluss: was sind Deine persönlichen Highlights und welche Empfehlung hättest Du für unsere Leser? Auch wenn deren Regale zu Hause wahrscheinlich schon sehr voll sind :) , was sollten sie kaufen?

Katrin Wetzel: Als Kochbuch-Fan gibt es viele interessante Titel, die mich inspirieren und zum Ausprobieren animieren, und es kommen ja ständig neue Bücher dazu! Da fällt es mir schwer, eine Auswahl zu treffen. Die folgenden drei Titel haben es mir 2014 besonders angetan:

Mein persönliches Highlight in diesem Jahr ist „Das Küchentagebuch. Mit 250 Rezepten durch das Jahr“ von Nigel Slater (DuMont Verlag). Kein anderer Koch lässt uns so wunderbar authentisch und liebevoll an seiner Leidenschaft für frische Lebensmittel, seinen Küchenepisoden und am sinnlichen Genuss des Essens teilhaben. Ein Jahrbuch für die Alltagsküche – zum Kochen und Schmökern. Mit Nigel Slater möchte man gern gemeinsam Töpfe und Pfannen ausschlecken :-)

Überrascht hat mich das Konzept des Titels „Kochen nach Farben. 12 Farben – 12 Menüs“ von Tatjana Reimann, Caro Mantke und Tim Schober, erschienen im Prestel-Verlag.  Die Autoren haben 12 innovative Menüs komponiert, bestehend aus jeweils zwei Vorspeisen, einem Hauptgericht, einem Dessert und drei begleitenden Getränken in einer Farbe. Das Buch ist ein Augenschmaus und reich an Anregungen und Ideen, so dass es im Bücherregal eines ambitionierten Hobbykochs nicht fehlen sollte. Es ist auch ein tolles  Geschenk!

Und wie vorher erwähnt das zweite vegetarische Kochbuch des Londoner Kochs Ottolenghi: „Vegetarische Köstlichkeiten“ (Dorling Kindersley). Geprägt von den Einflüssen des mittleren Ostens – Ottolenghi stammt aus Jerusalem – überzeugen seine Gerichte mit marktfrischen Zutaten, Aromen des Orients, der Mittelmeerregion sowie asiatischen Anleihen.

Auch dieses Mal erlebt man frische Geschmacksexplosionen, die den Gaumen immer wieder aufs Neue überraschen. Ganz klare Empfehlung – nicht nur für Vegetarier.

Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, jeder hat eigene Vorlieben. Wir haben bei uns im Geschäft eine vielseitige Auswahl an Büchern vorrätig. Wir werden das passende Buch für Sie finden!

Françoise:  Liebe Katrin, vielen Dank, dass ich Dich für dieses Interview besuchen durfte und für Deine Empfehlungen. Bis bald wieder in Deinem inspirierenden Laden.

Alle Informationen auf einen Blick

Zu der Buchhandlung:

Buchhandlung Buchgenuss
Wörthstraße 3
65185 Wiesbaden
0611-33 477 653
info@buchgenuss.de
Öffnungszeiten: Di-Fr 10-19 ‘ Sa 10-17 Uhr
www.buchgenuss.de

Zu den vorgestellten Bücher:

alle Details findet Ihr unter diesem Link

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>