Gutes vom Lande

Rückblick über die Erlebnisaustellung „Land und Genuss“ in Frankfurt

Land und Genuss

Nach der erfolgreichen Premiere in 2012, fand vom 28.02.2013 bis heute die Erlebnisausstellung Land & Genuss in Frankfurt zum zweiten Mal statt.

Die Ausstellung folgt dem generellen Trend in Richtung Regionalität, Nachhaltigkeit und der neuen Sehnsucht der Großstadt-Menschen in Richtung Landleben.

Ich war am Freitag dort und fand in Halle 1 ein kunterbuntes Angebot: Informationsinseln zum Thema Landwirtschaft, Pflanzen und Zubehör für den eigenen Garten oder die Terrasse und kulinarische Spezialitäten.

Nach welchen Kriterien die Stände sortiert waren, blieb für mich ein Rätsel. Auch warum zum Beispiel Olivenöl aus der Türkei – wenn auch sehr lecker -, Nougat, Wein und Austern aus Frankreich oder Parmesan und Wurstwaren aus Italien vertreten waren. Mein Verständnis einer solchen Ausstellung war bis dahin, eher die Regionen und Landwirtschaft Deutschlands zu fördern.

Stand Land und GenussAber alles in allem verbrachte ich einen angenehmen Nachmittag, indem ich von Stand zu Stand schlenderte und alles Mögliche verkostete, worauf ich Lust hatte. Ein Fest für den Gaumen, aber ein bisschen anstrengend für meinen Magen:

Blutorangen-Balsamico, Wurstwaren aller Art, Marmeladen und Chutneys, Sekt, frischgepresster Granatapfelsaft, Trüffel und Nougat, sehr intensivschmeckende Yakfleisch-Bolognese, Kräuternudeln und Honig.

Es blieb natürlich nicht beim Probieren, denn man konnte auch direkt vor Ort kaufen. Nach Hause habe ich  folgende Köstlichkeiten mitgebracht:

  • Teereroh mit Salbei, von der Imkerei Doldenhof. Ein natürlicher Instanttee aus Honig und Salbeiblättern in Rohkost Qualität. Schmeckt sehr lecker und ist sehr einfach zuzubereiten.
  • Bärlauch-Bandnudeln von der Manufaktur Schauts, mit einem unglaublich intensiven Bärlauch Geschmack. Und mit 35% Eiern, sehr geschmeidig und gehaltvoll.
  • Nougat aus Montélimar mit Thymian. Unglaublich wie gut Thymian und Mandeln zusammenpassen. Suchtgefahr!
  • Hugos aus der Adrianmanufaktur. Das Szenegetränk Hugo, aber diesmal aus Holunder und Apfelwein. Schmeckt besser als mit Prosecco.
  • Ein fruchtiges Kirsch-Tomaten-Chutney von „das Marmelädchen“
  • Zwei luftgetrocknete Rindswürste

Die Rindwürste wurden schon gegessen, das Nougat fast auch. Und zum Abendessen gibt es heute die Bärlauchnudeln!

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.

2 Gedanken zu “Gutes vom Lande

  1. Liebe Francoise,
    das klingt herrlich und ich rieche förmlich all die Köstlichkeiten. Dein Messebericht nimmt mit auf die kulinarische Reise.
    Regionalität versteh ich auch als deutsche Regionalität – aber der Aussteller vielleicht als “handgemachtes” und daher sind die türkischen etc. Aussteller dabei. Oder weil sie von einem Lieferanten in deiner Region in deine Region verkauft werden.
    Mittlerweile dürftest du eine Menge sinnlich-lukulischer Stunden hinter dich gebracht haben. Genusszeit. Oder sie liegt noch vor dir. Dabei viel Freude.
    Herzlich, Dörte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>